Aus dem Schulleben

Ökologiefahrt 2019

Ökologiepraktikum der 11. Klasse 2019

Vom 09.09.2019 bis zum 13.09.2019 waren wir, die 11. Klasse, auf Ökologiefahrt auf Gut Sunder, einer NABU Station in der Nähe von Celle.
Die Klasse fuhr geteilt zum Zielort. Die eine Hälfte fuhr die gesamte Strecke von der Schule aus mit dem Fahrrad (137 km!), die andere Hälfte fuhr mit dem Zug bis Schwarmstedt und die letzten 30 km mit dem Rad.

Auf Gut Sunder angekommen, bauten wir unsere Zelte auf und bereiteten die erste gemeinsame Mahlzeit vor. Jeden Tag sorgte eine Gruppe für die Verpflegung der ganzen Klasse. Es gab unter anderem Pizza aus dem Lehmbackofen, wir grillten und auch die typischen Nudeln mit Tomatensoße fehlten nicht.
Wir machten Ausflüge zu den verschiedenen Lebensräumen in der Gegend und hörten vor Ort Schülerreferate zu den entsprechenden Biotopen. Somit beschäftigten wir uns mit Wald, See, Fließgewässern, Moor, Heide und ihren speziellen Lebensgemeinschaften.

Zu einzelnen Themen machten wir Exkurse, in denen Vorträge von NABU-Dozenten mit praktischer Feldarbeit verbunden waren. Wir arbeiteten zu Fließgewässern, indem wir kleinste Tiere mit einem Sieb aus dem Fluss in der Gegend herausholen, und sie dann unter dem Mikroskop bestimmten. Damit lernten wir die Gewässergüte zu beurteilen.

Weitere Exkurse gab es zur Waldökologie und zu Fledermäusen. Wir konnten die Fledermäuse in den gebauten Unterschlüpfen mit Hilfe einer Kamera sehen und die Ultraschalllaute mittels eines Gerätes wahrnehmen, welches die Schallwellen für das menschliche Ohr hörbar macht.
Nach dem Abendessen verfassten wir den täglichen Rückblick, dann hatten wir Freizeit, welche wir meist am Lagerfeuer verbrachten.
Am Ende der Woche traten wir die Heimfahrt an, diesmal mit der ganzen Klasse von Schwarmstedt aus mit dem Zug.