Veranstaltungen

Traditioneller Adventskranzverkauf

Zum 6. Mal fand unser traditioneller Adventskranzverkauf am Freitagnachmittag vor dem 1. Advent in den Räumlichkeiten der Mühlenstraße 7 statt. Wir Gartenbau- und Kunstlehrer haben uns sehr gefreut, dass viele Eltern und Nachbarn durch den Kauf von Adventskränzen, Bienenwachskerzen und Karten die künstlerisch-handwerkliche Arbeit unserer Schüler unterstützen und wertschätzen. Es spricht sicherlich für die Qualität der Schülerarbeiten, dass viele "Stammkunden" jedes Jahr diese kleine aber feine Veranstaltung besuchen und in gemütlicher Runde mit netten Menschen bei Kaffee und Kuchen ihre Gedanken austauschen. Ohne die vielen helfenden Hände würde so ein Fest nicht gelingen. Deshalb bedanken wir uns bei den vielen Unterstufeneltern für das fleißige, gekonnte Backen, bei den Eltern der 7. Klasse für das mühselige Putzen, bei unserem Koch Marcus Müller für den Kaffee, bei einigen Mittel- und Oberstufenschülern für die Betreuungsarbeit der kleinen Gäste und bei unserem Hausmeister Peter Berkowski. Unser Werkstattladen in der Mühlenstraße entwickelt sich von Jahr zu Jahr weiter: Konnten wir im letzten Jahr zum ersten Mal das Kerzenziehen für die jüngeren Kinder anbieten, so wurden in diesem Jahr zum ersten Mal Linoleumdrucke von Oberstufenschülern verkauft. Die Bilderausstellung der Oberstufenschüler stieß bei vielen Besuchern auf reges Interesse. Viele Eltern brachten den ausgestellten Arbeiten ihre aufrichtige Wertschätzung entgegen. Die gute Nachricht zum Schluss: Am 29. November 2019 findet wieder ein Adventskranzverkauf statt!

Eine entspannte Adventszeit wünschen Ihnen Ihre Gartenbaulehrer Catrin Brandt und Jürgen Petersen, Ihre Kunstlehrer Malaika Modarai und Toni Ehrhardt sowie unsere Geschäftsführerin Kirsten Petermann

 

 

"Waldorf 100" am 12. September 2018

"Waldorf 100" ist das heutige Motto für unsere 11. Klasse der Freien Waldorfschule Bremen-Nord e.V., als wir zur Wümmebrücke radeln. Hier ist der Treffpunkt mit Waldorfschüler/Innen der Waldorfschule Osterholz-Scharmbeck, die bereits auf der anderen Seite warten. In wenigen Minuten wird hier ein Staffellauf zwischen unseren Schulen stattfinden, für die sogar extra ein Pressefotograf des "Weser-Kurier" gekommen ist. Der Staffellauf ist ein Projekt zum 100jährigen Jubiläum aller Waldorfschulen, das die Waldorfgemeinschaft repräsentieren soll. Um diese Gemeinschaft symbolisch darzustellen, wird ein Teil des Staffelstabes von einer Schule zur nächsten weitergereicht. So ist auch unsere 11. Klasse trotz des beständigen Nieselregens und des Windes erschienen. Nachdem uns der Staffelstab überreicht wurde, bekommen wir gelbe T-Shirts mit dem Loge "Waldorf 100", die wir über unsere Schul-T-Shirts ziehen. Nun schwingen sich alle Schüler und Lehrer wieder auf Ihre Räder und wir fahren gemeinsam weiter über das Blockland zu unserem zweiten Treffpunkt beim Marcusbrunnen im Bremer Bürgerpark. Hier wollen wir den Staffelstab den Schülern der Touler und der Osterholzer Straße überreichen, die aber leider, bis auf ihre Sportlehrer, nicht erscheinen. Nun platzieren wir uns für ein Foto in Form einer Schülerpyramide, wobei im Vordergrund der Staffelstab an die Sportlehrerin der Touler Straße weitergereicht wird. Auf der Rückfahrt über das Blockland kommen wir an Kühen, Kranichen und Schwänen vorbei. Schließlich auch an einem durch und durch durchnässten Schüler, der versehentlich zu lange auf sein Handy schaute und mit seinem Fahrrad in hohem Bogen in den Wassergraben flog. Wir legten heute eine stolze Streck von 60 km zurück. Dabei kamen wir an unsere Grenzen und unser Durchhaltevermögen wurde auf die Probe gestellt. Wir werden den Staffellauf und die Fahrradtour über das Bremer Blockland bis in die Stadt und wieder zurück nicht so schnell vergessen.

Jasmin Balàs, Klassensprecherin der 11. Klasse