Eurythmie

Im Eurythmieunterricht lernen die Schüler unserer Schule sich im Raum als Gruppe zu koordinieren und Geschick in den Gliedmaßen auszubilden. Inneres und äußeres Gleichgewicht, sowie Überblick und Ordnungsempfinden in gemeinschaftlichen Bewegungen werden durch alle Schuljahre gefördert und gefordert.
Rudolf Steiner benennt diese Anforderungen der Eurythmie als „geistig/ seelisches Turnen“.
Bei allen Lernanforderungen darf allerdings eines nicht fehlen - Freude und eigene Initiativkraft, so wird Eurythmie zum künstlerischen Gestaltungsmittel, an verschiedenen Gedichten und Musikstücken.